SBV G LogoTran001jpeg

 

Dienstleistungen 2021


Inhalt

Treffpunkt Sektion. 1

Beratungsstellen. 1

Beratungsstelle Informatik. 2

Apfelschule (www.apfelschule.ch) 2

Kurse. 2

Bildungs- & Begegnungszentrum, BBZ. 2

Kreativgruppen. 2

Begleiterkosten. 3

Reka-Geld. 3

Kostenloser Auskunfts- und Vermittlungsdienst 1145. 3

Finanzielle Hilfeleistungen. 4

"Der Weg" 4

VoiceNet 4

Elektronischer Kiosk - Tages- und Wochenzeitungen. 4

Zeitschriften und Magazine in Braille und Audio. 4

Interessenvertretung. 4

Engagieren Sie sich für blinde und sehbehinderte Menschen. 4

Für alle Auskünfte. 5

Treffpunkt Sektion

In den Sektionen treffen Menschen mit einer beginnenden Sehbehinderung auf Menschen, die schon länger mit ihrer Behinderung leben. So können die einen von den Erfahrungen der anderen profitieren und dank des Erfahrungsaustausches können alle voneinander lernen und profitieren.

Die Sektionen organisieren zahlreiche Aktivitäten für die Mitglieder: Wanderungen, Ausflüge, Stammtische... Ebenfalls angeboten werden Gesprächs- und Selbsthilfegruppen, die den Umgang mit der Sehbehinderung thematisieren und helfen, diese zu verarbeiten und mit ihr immer besser umzugehen.

Beratungsstellen

Die Beratungsstellen des SBV unterstützen die betroffenen (sehbehinderten und blinden) Menschen, die entstehenden Schwierigkeiten im persönlichen, familiären oder beruflichen Umfeld zu bewältigen. Die ausgebildeten Fachleute (Rehabilitationsfachkräfte und Sozialarbeiter) helfen, die nötigen Anpassungen in den verschiedenen Lebensbereichen vorzunehmen, damit die Betroffenen ihre Selbständigkeit sowie ihr Vertrauen in die eigenen Kräfte und Möglichkeiten zurückerlangen.

Beratungsstelle Informatik

Die Beratungsstelle Informatik bietet eine individuelle Beratung sowie Computerkurse auf allen Niveaus an. Dort lernen die Teilnehmenden den Umgang mit Computerprogrammen für Blinde und Sehbehinderte. Für dringende Fragen in Zusammenhang mit Computerproblemen bietet die Informatik-Beratungsstelle auf ihrer Gratis-Hotline (0800 77 55 33) einen Telefonsupport an.

Apfelschule (www.apfelschule.ch)

Die Apfelschule ist ein Netzwerk blinder und sehbehinderter Menschen: Anwenderinnen und Anwender helfen den Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger, wie sie ihr Apple-Gerät trotz fehlendem oder eingeschränktem Sehvermögen bedienen und nutzen können.

Kurse

Das qualitativ hochstehende Bildungsangebot des SBV vermittelt mehr als Bildung im herkömmlichen Sinne: Es unterstützt blinde und sehbehinderte Menschen ihre Selbständigkeit zu fördern und zu stärken, indem es die Kursteilnehmenden befähigt, in ihrem Alltag nützliche Technologien einzusetzen, ihre Freizeit aktiv zu gestalten und bei der Ausübung einer beruflichen Tätigkeit auf dem neusten Stand zu bleiben. Die spezialisierten Kursleitenden sind auf mögliche Probleme einer Sehbehinderung sensibilisiert und garantieren angepasste und hochwertige Kurse. Auch der Austausch unter den Teilnehmenden ist besonders wertvoll. Es gibt nationale und regionale Kursangebote.

Bildungs- & Begegnungszentrum, BBZ

Die fünf Bildungs- & Begegnungszentren des SBV sind Treffpunkte für blinde und sehbehinderte Menschen.

Die Teilnehmenden können selbständig in Werkstätten und Ateliers tätig sein oder sich in einem der zahlreichen Workshops persönlich und kreativ weiterbilden.

Bei Ausflügen sowie gesellschaftlichen und kulturellen Anlässen knüpfen die Betroffenen neue Beziehungen und tauschen mit anderen sehbehinderten oder blinden Personen ihre Erfahrungen aus.

Kreativgruppen

Die Kreativgruppen bieten den Teilnehmenden die Gelegenheit handarbeitlich tätig zu sein, kreativ zu gestalten, Talente zu entdecken und fördern, scheinbar nicht mehr mögliches wiederzuerlangen. Die vielseitigen Aktivitäten sind den Interessen der Teilnehmenden und ihren Möglichkeiten angepasst. Die Gruppenleiterinnen bieten den Teilnehmenden eine qualifizierte und kompetente Hilfestellung und Unterstützung an. Der Austausch und das Zusammensein in der Gruppe sind ein wichtiger Teil dieses Angebotes.

Kreativgruppen des SBV gibt es in der ganzen Schweiz.

Begleiterkosten

Mitglieder des SBV, die für einen Ferienaufenthalt, eine Reise, den Besuch einer Sportveranstaltung, eines Kurses oder Ähnliches auf eine aussenstehende Begleitperson angewiesen sind und für deren Kosten persönlich aufzukommen haben, können um einen Beitrag an diese Begleiterkosten gemäss den geltenden Ausführungsbestimmungen nachsuchen. Der Maximalbeitrag pro Mitglied und Jahr wird vom Verbandsvorstand jährlich festgelegt. Der Beitrag erfolgt in Form einer Rückerstattung der durch das Mitglied belegten Kosten (mit Originalbelegen). Ehepartner eines Mitglieds können diese finanzielle Hilfeleistung nicht in Anspruch nehmen.

Nur für Mitglieder SBV.

Reka-Geld

Sie erhalten als Mitglied des SBV, das Reka-Geld beziehen will, eine Reka-Card mit dem dazugehörenden Konto. Diese Reka-Card ist vergleichbar mit einer Bank- Post- oder Kreditkarte und kann für das bargeldlose Bezahlen benutzt werden. Das jährliche Kontigent beträgt für Mitglieder 500 Franken pro Jahr (ab dem Jahr nach dem Beitrittsjahr). Sie bezahlen dafür 425 Franken. Dazu erhalten Sie kurz vor Weihnachten von der Reka einen Einzahlungsschein mit den dazugehörenden Informationen. Nach der Einzahlung wird Ihnen der Gegenwert innert einer Woche auf Ihr Reka-Konto gutgeschrieben.

Nur für Mitglieder SBV.

Kostenloser Auskunfts- und Vermittlungsdienst 1145

Die Dienstnummer 1145 dient blinden und sehbehinderten Menschen gewissermassen als Ersatz für das Telefonbuch in Schwarzschrift. Als Mitglied des SBV können Sie ihre Telefonnummern beim Auskunfts- und Vermittlungsdienst 1145 registrieren lassen. Sie profitieren damit von einem kostenlosen Service und haben dabei die Möglichkeit, Auskünfte über Adressen oder Telefonnummern zu erhalten oder sich direkt mit einem Adressaten verbinden zu lassen. Dieses Angebot gilt aktuell bei folgenden Anbietern: Swisscom, M-Budget über Swisscom-Netz, Sunrise, MTV Mobile über Sunrise-Netz, Salt, Coop-Mobile und UPC Cablecom.

Finanzielle Hilfeleistungen

Der SBV bewilligt auf Gesuch der Beratungsstellen hin finanzielle Leistungen an finanziell bedürftige blinde und sehbehinderte Menschen, vornehmlich in Bereichen, die in einem engen Zusammenhang mit der Sehbehinderung stehen.

"Der Weg"

"Der Weg" ist das Mitgliedermagazin des SBV. Das Magazin erscheint jährlich vier Mal und berichtet über Aktuelles aus dem Verband und Aktivitäten der Sektionen. Ferner finden die Leserinnen und Leser Porträts von Mitgliedern sowie bewährte Tipps und Tricks für Alltag und Freizeit.

VoiceNet

VoiceNet ist das akustische Kommunikationssystem des SBV. Unter Nummer 031 390 88 88 ist ein reichhaltiges Informationsmenu verfügbar mit Hinweisen auf Veranstaltungen und Baustellen, über Konsumententipps und das Radio- und Fernsehprogramm bis zu Informationen über Hilfsmittel und Organisationen. Sie finden auch Aktuelles zum Kursangebot der Bildungs- und Begegnungszentren und zu weiteren Dienstleistungen des SBV. Zudem sind Plattformen eingerichtet, damit "Jung und Alt" ihre Erfahrungen austauschen und sich Rat holen können zu alltäglichen und technischen Fragen.

Elektronischer Kiosk - Tages- und Wochenzeitungen

Der Elektronische Kiosk verschafft blinden und sehbehinderten Lesenden an ihrem Computer Zugriff auf zahlreiche Tages- und Wochenzeitungen bzw. Zeitschriften der Schweizer Presse. Im Gegensatz zu den meisten Online-Zeitungen ist im Elektronischen Kiosk der vollständige redaktionelle Teil der Printausgabe aufgeschaltet. Die Benutzeroberfläche ist barrierefrei.

Zeitschriften und Magazine in Braille und Audio

Der SBV macht blinden und sehbehinderten Menschen Zeitschriften in Braille (Blindenbote, Das Beste) und Daisy (Frauenzeitung, Blindenbote, Das Beste, Klingendes Journal) zugänglich.

Interessenvertretung

Der SBV setzt sich für die Interessen von blinden und sehbehinderten Menschen in der Schweiz ein. Hauptziele sind Gleichstellung sowie die gesellschaftliche und berufliche Integration von Menschen mit einer Sehbehinderung.

Engagieren Sie sich für blinde und sehbehinderte Menschen

Unterstützen Sie den SBV mit Ihren persönlichen und beruflichen Kenntnissen. Die verschiedenen Sektionen und der Verband freuen sich über Ihr Engagement. Sie erweitern dabei Ihr persönliches Netzwerk, Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse.

Für alle Auskünfte

Generalsekretariat des Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes SBV, 031 390 88 00, info@sbv-fsa.ch oder mehr unter www.sbv-fsa.ch.

 

 

Bern, 8.10.20/RS