Liebe Wandervögel

Unsere erste Wanderung nach der grossen Corona-Pause führt uns ins Sarganserland. Marianne Brandstetter wird uns begleiten und uns durch diese schöne Region führen.

 

Wir fahren mit der SBB bis Unterterzen, dann geht es mit der Luftseilbahn hoch bis Tannenboden, wo wir die herrliche Aussicht über den ganzen Walensee und die Churfirsten geniessen. Von dort aus gibt es verschiedene Varianten, je nach Zeit und Wetter. Wir schlagen vor, uns für die kürzere Variante von ca. 3 bis 4 Stunden zu entscheiden. Auf unserem Ausflug kommen wir sicher auch an einem Restaurant vorbei. Wir verpflegen uns aber aus dem Rucksack und kehren dann zu einem «Kaffi» nach der Mittagspause ein. Die Luftseilbahn bis Tannenboden ist im GA inbegriffen.

 

Wanderbeschrieb:

Ab Tannenboden wandern wir auf einem breiten Weg über die Molseralp nach Seebenalp (ca. 70-90 Minuten). Eine grandiose Berg- und Seelandschaft bilden die Kulisse. Begleiter können in weiter Ferne sogar den Zürichsee sichten.

Jetzt liegt vor uns das Berghotel Seebenalp (evtl. Mittagskaffee), der Schwarzsee, der Grosssee, der Heusee und der markante Sächsmoor. Rund um den Grosssee bieten sich verschiedene Sitzmöglichkeiten zum Picknicken. Wer will kann auch mal die Füsse ins Wasser tauchen. Und wer ein Patent besitzt, kann sich einen frischen Fisch angeln. Ein Grillplatz ist vorhanden. Von Tannenboden bis Seebenalp sind es ca. 328 Höhenmeter zu bewältigen.

Nach der Mittagspause führt uns ein anderer Weg durch ein kurzes Waldstück (schmaler Weg) zum Chrüz. Wer Lust hat, kann dort mit der Rodelbahn runter zum Tannenboden sausen.

Auf dem Tannenboden können wir uns im Hotel Cresta - bis alle eintreffen - eine Erfrischung genehmigen und nachher mit dem Postauto direkt nach Sargans fahren.

Treffpunkt für unsere gemeinsame Wanderung ist Samstag, 12. September 2020, 08:55 Uhr, Gleis 4, in Sargans.

08.31 h         Abfahrt Chur Gleis 4 mit S12

08.51 h         Ankunft Sargans Gleis 6

09.02 h         Abfahrt Sargans Gleis 4

09.16 h         Ankunft Unterterzen

Die Rückreise erfolgt ca. 16:00 Uhr

Wir freuen uns auf diese schöne Wanderung und danken Marianne für ihren Vorschlag und ihre Begleitung.Liebe Grüsse

Claudia Tschudi